Elektroautos: Sagen wir endlich ja!

02.10.2018 ass der Abschied vom Verbrennungsmotor in Deutschland nicht vorankommt, liegt überraschenderweise auch an den Freunden der Verkehrswende. Ein Kommentar von Martin Unfried Immer wenn ich für das Ende des Verbrennungsmotors plädiere, melden sich besorgte Umweltfreunde, die der Meinung sind, E-Autos seien auch nicht die Lösung, weil der Strom immer noch aus klimaunfreundlicher Kohle komme, die Batterien umweltschädlich seien, Materialien […]

Hier geht es weiter ...

Neue Ladesäule für Elektroautos in Monheim

Die Stadt hat in Kooperation mit den Lechwerken die Säule in Betrieb genommen. Es ist die vierte dieser Art im Landkreis. […] Bislang gibt es im Landkreis Donau-Ries vier weitere LEW-Ladesäulen: drei in Donauwörth und eine in Oberndorf. Die Lechwerke betreiben derzeit rund 160 öffentlich zugängliche Ladepunkte in ihrem Netzgebiet und werden diese Anzahl im […]

Hier geht es weiter ...

Trotz kühler Temperaturen ist viel los beim Ökomarkt

[…] Es waren Tausende, die über den Ökomarkt bummelten, da und dort stöberten und nach Neuem Ausschau hielten. Neu war eine Präsentation von Elektrofahrzeugen. Unter dem Motto „Alle reden von Elektromobilität – Wir leben Elektromobilität“ zeigte die Interessengemeinschaft „eMobilität“ 15 Elektrofahrzeuge: Autos, Roller, Mopeds und Nutzfahrzeuge, ein Querschnitt des aktuellen Angebots. […] Quelle und ganzer Artikel: www.augsburger-allgemeine.de

Hier geht es weiter ...

IG überrascht Landrat Rößle mit einer Ladesäule

29.08.18 Mit einem Blick auf die automobile Zukunft setzte die IG eMobilität DONAURIES mit ihrem Infostand und aktuellen Elektroautos einen interessanten Kontrast auf dem Oldtimertag in Donauwörth. Doch auch im Oldtimervergleich müssen sich die eMobile nicht verstecken. Rollte doch bereits fünf Jahre vor Carl Benz Motorwagen das erste straßentaugliche E-Fahrzeug über die Straßen, und noch bis 1900 dominierten […]

Hier geht es weiter ...

Sozialstation arbeitet an der Energiewende

20. Juli 2018 Von Leonhard Fromm Equipment im Wert von 300.000 Euro hat die Diakonie Donau-Ries seit Jahresbeginn für ihre Sozialstation in Herkheim beschafft, um dort langfristig den CO2-Ausstoss deutlich zu senken: Eine PV-Anlage mit 28,5 kWp Leistung, einen 36 kW-Speicher mit 75 kW Speichervolumen und sechs Elektroautos und Ladesäulen. Durch Preisverhandlungen, Förderungen, Rabatte und Sponsoring wurden […]

Hier geht es weiter ...

PRESSEMITTEILUNG: Klimaschutz ist billiger als Klimaanpassung

Freising, den 6.8.2018 Sonnenkraft Freising hält die Ergebnisse der pressewirksamen Sitzung des bayerischen Kabinetts auf der Zugspitze für vollkommen unzureichend. Statt den Klimawandel durch drastische Maßnahmen zu bremsen, setzt die bayerische Staatsregierung auf „Klimaanpassung“. Sonnenkraft Freising fordert, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um den Klimawandel so weit wie noch möglich abzubremsen. Hier hat die Staatsregierung seit Jahrzehnten […]

Hier geht es weiter ...

Klimaschutz in die Bayerische Verfassung

30.07.18 Heute wurde das Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ in Bayern vorgestellt, hier die Pressemitteilung. Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ angekündigt Friedl, Fahn, Fell, Finkbeiner und Arpke haben in München Volksbegehren vorgestellt Der Verein Klimaschutz – Bayerns Zukunft hat heute in München sein Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ der Öffentlichkeit vorgestellt. […] Im Verein Klimaschutz […]

Hier geht es weiter ...

Elektromobilität in Deutschland – eine Landkarte mit Zahlen

Elektroautos kommen in Deutschland nur zäh in Schwung. Erst 0,12 Prozent aller Pkw fahren rein elektrisch. Doch es gibt extreme regionale Unterschiede: Wo und warum die Deutschen schon elektrisch fahren – und wo nicht. Stefan Hajek von der WirtschaftsWoche hat exklusiv die neusten Zulassungszahlen zu E-Autos nach Städten und Landkreisen untersucht. Betrachtet wurden nur reine […]

Hier geht es weiter ...

Trotz fallender Batteriekosten bleiben Elektromobile teuer!

Fakten-Check Mobilität 3.0: Trotz fallender Batteriekosten bleiben Elektromobile teuer Automobilhersteller geben Einsparungen nicht an die Kunden weiter Der Trend sinkender Batteriekosten für Elektrofahrzeuge setzt sich fort. 2017 kostete eine Kilowattstunde etwa 170 Euro, das sind knapp 25 Prozent weniger als im Vorjahr, wie Berechnungen der Managementberatung Horváth & Partners zeigen. Doch die Automobilhersteller geben diese […]

Hier geht es weiter ...